Bezirksgericht Aarau verurteilt zwei 22-jährige Auto-Brandstifter

Autobrandserie Aarau: Zwei 22-Jährige verurteilt Zwei 22-jährige Männer standen am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Aarau. Sie wurden wegen mehrfacher Brandstiftung und Sachbeschädigung verurteilt. 2009 haben die beiden Autos im gehobenen Quartier Zelgli in Aarau angezündet.

Man geht von einem politischen Hintergrund aus. Einer der Männer wurde zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Für ein Jahr muss er sicher ins Gefängnis. Das Strafmass beim zweiten Täter ist noch offen. Das Gericht wartet ein psychiatrisches Gutachten ab. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Weiter in der Sendung

  • Im Kanton Solothurn gibt es ein neues Netzwerk für kleine und mittlere Gemeinden. Ob dies nötig ist, ist umstritten.
  • Die Musikinitiative von Christine Egerszegi wird vermutlich zurückgezogen. Der Gegenvorschlag des Ständerates dürfte die Initianten zufrieden stellen.

Moderation: Barbara Meyer