Boningen: Tote Rinder geben zu reden

Auf einem Bauernhof in Boningen fanden die Behörden vor Kurzem 15 tote Rinder, darunter Mutterkühe und Jungtiere. Die Solothurner Kantonstierärztin sagte damals, der Hof sei noch nie negativ aufgefallen. Nun melden diverse Medien, es hätte schon früher Meldungen über vernachlässigte Tiere gegeben.

Kuh mit Hörnern
Bildlegende: Kuh mit Hörnern

Weiter in der Sendung:

  • Asylwesen Aargau: 37 Gemeinden erfüllen Aufnahmepflicht nicht vollständig
  • Kanton Solothurn: Wer ins Gymi will, muss zuerst in die Sek P
  • Buchs: Mann belästigt Schülerin

Autor/in: Stefan Ulrich, Moderation: Mario Gutknecht