Bundesrat Didier Burkhalter in Solothurn

Anlässlich der Solothurner Filmtage äusserte sich der neue Kulturminister erstmals zum Schweizer Filmschaffen.

Weiter in der Sendung:

  • Die Bevölkerung von Baden und Neuenhof äussert sich grundsätzlich positiv zu der geplanten Fusion.
  • Die Solothurner Regierung gibt teilweise nach im Streit um das zentrale kantonale Passbüro.
  • Wegen eines Brandes war die Hauptstrasse in Bellach in der Nacht auf Donnerstag vorübergehend gesperrt.

Beiträge

  • Der neue Kulturminister und der Schweizer Film

    Der neue Kulturminister Didier Burkhalter besuchte in Solothurn die Nominationsveranstaltung für den Schweizer Filmpreis «Quartz». Er lobte die Solothurner Filmtage als wichtige Werkschau für die Schweizer Filmszene. Zusätzliche Fördergelder für die Filmtage stellte er aber nicht in Aussicht. Der Filmpreis «Quartz» wird Anfangs März in Luzern verliehen.

    Eric Send

  • Positive Einstellung zu Baden-Neuenhof

    Die geplante

    Fusion von Baden und Neuenhof kommt bei der Bevölkerung gut an. Dies zeigt eine Umfrage der Projektleitung. In Neuenhof bestehen jedoch die Angst, die Gemeinde könnte von der Badener Politik «überrollt» werden. Um dieser Angst entgegen zu wirken, werden sowohl in der Regierung wie auch im Parlament für eine Übergangsfrist von zwei Jahren spezielle «Neuenhofer-Sitze» geschaffen.

    Stefan Ulrich

  • AG/SO: Fluglärm wegen militärischen Trainingsflügen

    Die Schweizer Flugwaffe fliegt Trainingsflüge mit F/A18 und Tigern. Das Departement für Verteidung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) schreibt, dass deshalb am Donnerstag und am Freitag «vorübergehend vermehrter und plötzlich auftretender Fluglärm» zu erwarten ist.

    Betroffen ist im Kanton Aargau das Gebiet zwischen Brugg und Bremgarten, im Kanton Solothurn der Raum Oensingen.

    Roman Portmann

  • Beat Wyrsch bleibt beim Theater Biel Solothurn

    Der 63-jährige Beat Wyrsch bleibt bis Juni 2013 Direktor des

    Theaters Biel Solothurn. Der Stiftungsrat verlängerte seinen Direktionsvertrag. Der aus Stans NW stammende Wyrsch ist seit Juli 2007 Direktor des Theaters. Er wolle unbekannte Opern sowie Uraufaufführungen und Schweizer Erstaufführungen im Schauspiel pflegen, teilte das Theater mit.

    Roman Portmann

  • In Bellach brannten sechs Autos

    Auf dem Vorplatz einer Garage in Bellach brannten in der Nacht auf Donnerstag sechs Personenwagen vollständig aus. Es kam niemand zu Schaden dabei. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung. Die Feuerwehr Solothurn stand mit 20 Personen im Einsatz.

    Die Bielstrasse war in Bellach für rund anderthalb Stunden gesperrt.

    Roman Portmann

Moderation: Roman Portmann