Corona macht dem Aargauer Rüeblimärt den Garaus

30'000 Menschen besuchen jeweils den Rüeblimärt in Aarau. Dieses Jahr findet der Markt nicht statt. Verkauft werden jeweils bis zu 60 Tonnen Rüebli. Diese müssten jetzt angepflanzt werden. Die Organisatoren wollen aber nicht riskieren, am Schluss auf einem riesigen Berg Rüebli sitzen zu bleiben.

Ein Stand am Rüeblimärt in Aarau mit vielen orangen Rüebli.
Bildlegende: Die 39. Ausgabe des Aargauer Rüeblimärts findet nicht statt. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Fischbach-Göslikon: Die Armeetaucher erhalten ein neues Ausbildungszentrum
  • FC Aarau: Der Club stellt sich neu auf, etliche Spieler müssen gehen

Moderation: Mario Gutknecht