Das Ende der Gigerlinde in Tegerfelden

Der knapp 200-jährige markante Baum zwischen Tegerfelden und Würenlingen wurde am Samstagmorgen unter den Augen von viel Publikum gefällt. Schon kurz vorher pflanzte die Gemeinde aber eine neue junge Linde.

Am Samstagmorgen wurde in Tegerfelden die knapp 200-jährige Gigerlinde gefällt. Der Baum war krank.
Bildlegende: Am Samstagmorgen wurde in Tegerfelden die knapp 200-jährige Gigerlinde gefällt. Der Baum war krank. Stefan Brand/SRF

Weiteres Thema der Sendung:

  • Grenchner Autor Peter Brotschi veröffentlicht nach vielen Sachbüchern einen ersten Roman – auch in diesem Buch geht es aber um die Fliegerei.

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Stefan Brand