Der Aargau macht vorwärts mit der familienergänzenden Betreuung

Der Aargauer Regierungsrat bringt, nach der Ablehnung des Bildungskleeblatts, die familienergänzende Betreuung wieder aufs Tapet. Die familienergänzende Betreuung soll rund 137 Millionen Franken und in erster Linie durch die Eltern und die öffentliche Hand getragen werden.

Weitere Themen

  • Schulversuch zu Grund- und Basisstufe im Aargau läuft aus - künftig setzt die Regierung auf zweijährigen Kindergarten
  • Der Gesamtbundesrat macht nächste Woche eine zweitätige Reise in den Kanton Aargau

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Andreas Capaul