Der Aargauer Grosse Rat will Einheitspolizei nicht

Der Aargauer Grosse Rat stellt sich einmal mehr gegen die Einheitspolizei. Ein Vorstoss der SVP wurde heute abgelehnt, wenn auch nur knapp.

Weitere Themen:

  • Im Grenchner Mordfall brodelt die Gerüchteküche. Die getötete Familie soll sich in einem Schenkkreis bewegt haben. Die Polizei will sich dazu nicht äussern.
  • Im Kanton Aargau könnte es eventuell bald zu einem Kletterverbot in einem grösseren Klettergebiet kommen. Die Sälifluh soll für den Klettertourismus gesperrt werden

Beiträge

  • Der Aargau erhält keine Einheitspolizei

    Im Kanton Aargau wird keine Einheitspolizei geschaffen. Der Grosse Rat lehnte die Forderung der SVP-Fraktion erneut ab, die Kantonspolizei mit den Regionalpolizeien zusammenzulegen. Bereits im vergangenen Herbst war die SVP im Aargauer Parlament mit ihrer Forderung gescheitert.

    Die Sicherheitsarchitektur mit Kantonspolizei und Regionalpolizei bewähre sich, hiess es. Nach kurzer Diskussion wies der Grosse Rat das Postulat mit 67 zu 60 Stimmen ab.

    Alex Moser

  • Soll das Klettern an der Aarburger Sälifluh verboten werden?

    Diese Woche will Aarburg entscheiden, ob die Felsen unterhalb des Restaurants Säli-Schlössli für Kletterer gesperrt werden sollen. Dies darum, weil es immer wieder Kletterer gibt, die seltene Pflanzen zerstören oder Unrat liegen lassen.

    Beim Schweizerischen Alpenclub gibt man sich erstaunt - hat man doch seit 15 Jahren mit Kanton und Gemeinde ein Naturschutzabkommen.

    Eric Send

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Christian Salzmann