Der Beginn einer neuen «Anti-AKW-Bewegung»?

Zwischen 4000 und 5000 Gegner der Atomenergie protestierten am Pfingstmontag zwischen Aarau und Olten. Sie demonstrierten gegen den Neubau von Atomkraftwerken (AKW) in der Schweiz.

Man wolle bereits jetzt für die Abstimmung 2013 sensibiliesieren, sagte die Solothurner Nationalrätin Brigit Wyss, und zeigte sich zufrieden mit der Zahl der Demonstranten. Der Marsch von Aarau nach Olten und die Kundgebungen in Niedergösgen und Olten verliefen ohne Zwischenfälle.

Weitere Themen in der Sendung:

  • In Möhlin (AG) formiert sich Widerstand gegen den geplanten Ausbau
  • Geschwindigkeitskontrolle in Hunzenschwil «blitzt» Motorradfahrer ausserorts bei 151 km/h

Beiträge

  • Aufleben der «Anti-AKW-Bewegung»?

    Zwischen 4000 und 5000 Gegner der Atomenergie protestierten am Pfingstmontag zwischen Aarau und Olten. Sie demonstrierten gegen den Neubau von Atomkraftwerken (AKW) in der Schweiz. Für Poltiker und Umweltverbände ist es der Auftakt einer neuen «Anti-AKW-Bewegung».

    Man wolle bereits jetzt für die Abstimmung 2013 sensibiliesieren, sagte u.a. die Solothurner Nationalrätin Brigit Wyss, und zeigte sich zufrieden mit der Zahl der Demonstranten. Der Marsch von Aarau nach Olten und die Kundgebungen in Niedergösgen und Olten verliefen ohne Zwischenfälle.

    Christiane Büchli

  • «Möhlin nicht ausbauen» fordert überparteiliches Komitee

    Ein überparteiliches Komitee «Zukunft Möhlin» wehrt sich gegen die Ausbaupläne des Gemeinderates. Und dies bereits weit vor der Gemeindeversammlung im September. Der Gemeinderat möchte Land umzonen und mit dem neuen Bauland neue Steuerzahler generieren.

    Bis zu 2000 Einwohner mehr soll dies bringen. Dagegen wehrt sich das Komitee. Ein solcher Ausbau koste vor allem, da die Infrastruktur ausgebaut werden müsse, Schulden abbauen könne die Gemeinde so nicht, sagte Markus Fäs, Präsident des Komitees.

    Christiane Büchli

  • Motorradfahrer mit 151 km/h ausserorts unterwegs

    Bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen Hunzenschwil und Suhr stoppte die Aargauer Kantonspolizei mehrere Auto- und Motorradlenker, die zu schnell unterwegs waren. Auf der Strecke gilt Tempo 80. Ein deutscher Motorradfahrer war mit 151 km/h unterwegs.

    Er musste seinen Führerschein abgeben und muss mit einem Fahrverbot für die Schweiz rechnen. Ein Automobilist war mit 140 km/h unterwegs. Auch er ist seinen Führerschein los.

    Christiane Büchli

  • Solothurner Fussball-Trainer Dany Ryser «Coach des Jahres»

    Der Solothurner Fussball-Trainer Dany Ryser wurde am Montag an der «Nacht des Schweizer Fussballs» als «Coach des Jahres ausgezeichnet. Der 52-jährige Solothurner wurde im November letzten Jahres mit der U17-Nationalmannschaft Weltmeister.

    An der Nacht des Schweizer Fussballs werden die besten Spieler, der beste Trainer, der beste Schiedsrichter und der beste Nachwuchsspieler ausgezeichnet.

    Christiane Büchli

  • Motorradfahrer in Meisterschwanden bei Unfall schwer verletzt

    Bei der Einmündung ausserorts gab es am Montag Abend eine heftigen Kollision zwischen Auto und Motorrad. Der 25-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Der Autolenker wollte abbiegen, der Motorradfahrer prallte in den Wagen. Der Drogenschnelltest des Autofahrers war positiv.

    Vorsorglich wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Motorradfahrer wurde mit der Rega nach Aarau ins Spital gebracht.

    Christiane Büchli

Moderation: Christiane Büchli