Die Aargauer Regierung will weiterhin die Armee im Kanton

Der Aargauer Regierungsrat setzt sich beim Bundesrat dafür ein, dass trotz Armeereform alle militärischen Infrastrukturen im Kanton erhalten bleiben. Die Einrichtungen hätten eine grosse volkswirtschaftliche Bedeutung für die Regionen und Gemeinden.

Ein Soldat bewacht den Waffenplatz in Bremgarten: Die Armee-Infrastruktur bringt dem Aargau jährlich Millionen.
Bildlegende: Ein Soldat bewacht den Waffenplatz in Bremgarten: Die Armee-Infrastruktur bringt dem Aargau jährlich Millionen. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Entwarnung in Wallbach: Der Russ, der vor zehn Tagen aus einer Recyclingfabrik entwichen ist, ist nicht gefährlich.
  • Am Donnerstagabend ist in Seengen ein Töfffahrer tödlich verunglückt.
  • Das neue Polofeld auf dem Birrfeld neben dem Flugplatz hilft auch mit, das Grundwasser in Mülligen zu filtern.
  • In Zofingen sinkt der Strompreis im nächsten Jahr.

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Stefan Ulrich