Die deutsche Katastrophenvorsorge übt in Eiken

200 Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Hundeführer und Bergretter übten am Samstag im kantonalen Zivilschutzausbildungszentrum in Eiken, wie man mit den Folgen eines Erdbebens umgeht. Die Anlage ist für die Deutschen perfekt und spart ihnen lange Fahrten.

Deutsche Fahrzeuge in Eiken
Bildlegende: Das Ausbildungszentrum des Zivilschutzes in Eiken ist perfekt für die Deutschen. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Rheinfelden: Fussgänger gerät unter Lastwagen
  • Baden: Verein «KulTour» hört auf