Die Luft ist rein(er) in Solothurn, aber noch nicht rein

Ein Bericht zur Luftqualität zeigt: In den letzten 30 Jahren ist die Luftverschmutzung im Kanton Solothurn zurück. Es hat heute weniger Giftstoffe, unter anderem dank Katalysator bei Autos und Filter bei Fabriken. Allerdings: Ozon und Ammoniak bleiben ein Problem. Die Behörden wollen weiter kämpfen.

Kamine mit Rauch und Himmel im Hintergrund
Bildlegende: Auch die Kehrichtverbrennungsanlage in Zuchwil stösst weniger Dreck aus als früher. Marco Jaggi/SRF

Weitere Themen:

  • Aargauer Regierung lehnt «Millionärssteuer» (Juso-Initiative) ab, sie könnte Reiche zum Wegzug bewegen
  • Radikale politische oder religiöse Ansichten: Aargau will potentielle Terroristen früher erkennen
  • Polizisten und Rocker, Blasmusik und Popsound: Ein ausverkauftes Konzertprojekt in Solothurn

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Barbara Meyer