Die Reaktionen auf Aargauer Schul-Reform

Die Aargauer Volksschule soll umgebaut werden. Die meisten Parteien begrüssen die Vorschläge des Bildungsdepartementes.

Weiter in der Sendung:

  • Elefant Sabu muss ins Winterquartier zurück
  • Das Schützenfest Aarau kann kommen

 

Beiträge

  • «Aargauer Bildungsreform geht in richtige Richtung, aber...»

    Die Aargauer Parteien und Verbände sehen die neue Vorlage der Aargauer Bildungsreform grundsätzlich positiv. Es gehe in die richtige Richtung, findet die SVP. Aber: man wolle keine kürzere Oberstufe (drei Jahre), sondern an vier Jahren festhalten. Dies sei ein Erfolgsmodell.

    Anders denken FDP, SP oder CVP. Die Anpassung an den Bund mit drei Jahren Oberstufe sei überfällig. Allerdings befürchtet zum Beispiel die FDP, dass eine kürzere Oberstufe und eine längere Primar Probleme beim Schulraum verursachen. Bedenken haben SP und der Aargauische Lehrerinnen- und Lehrerverband hingegen bei der Investitionssumme (total 31 Millionen Franken). Diese reiche bei weitem nicht.

    Christiane Büchli

  • Das Eidgenössisches Schützenfest Aarau kann kommen

    Die Organisatoren des eidgenössischen Schützenfests, das vom 18. Juni bis 18. Juli um Aarau stattfindet, scheinen anfängliche Probleme nun im Griff zu haben.  Hürden wie der Lärmschutz oder der Helfermangel konnten rechtzeitig genommen werden und auch der Aufbau kommt wie geplant voran.

    Die eigens fürs Schützenfest gebaute Schiessanlage in Rupperswil wurde unter anderem mit einem neuartigen Lärmschutzsystem, sogenannten Schiesstunnels, ausgestattet. Und nachdem wegen Helfermangel sogar Radiowerbung gemacht wurde, stehen dem Schützenfest nun rund 2‘000 Helfer zur Verfügung, über 90% der benötigten Freiwilligen.

    Barbara Meyer

  • Elefantendame Sabu muss zurück ins Winterquartier

    Die Elefantendame Sabu darf nicht mehr mit dem Zirkus Knie weiterreisen. Das hat die Zirkusleitung beschlossen. Sabu wird zurück ins Winterquartiert nach Rapperswil transportiert.

    Der Elefant hatte sich am Sonntag in Zürich und am Mittwoch in Wettingen losgerissen und jeweils einen «Ausflug» unternommen. Die Elefantennummer im Zirkus Knie bleibt aber weiterhin im Programm.

    Christian Salzmann

  • 100 Kilometer Qual an den Bieler Lauftagen

    Schon 10 Mal hat Heidi Aeschlimann aus Gippingen den 100 Kilometer Lauf an den Bieler Lauftagen absolviert. Am Freitagabend geht sie, begleitet von ihrem Ehemann Ueli, wieder an den Start.

    Die 54jährige Hobbysportlerin hatte zwar erst kürzlich eine Operation wegen einer Diskushernie, sie geht aber davon aus, dass sie den Lauf trotzdem absolvieren kann.

    Alex Moser

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remo Vitelli