Die Solothurner Filmtage kratzen am eigenen Publikumsrekord

Die Solothurner Filmtage gingen gestern Abend mit der Preisverleihung und «Soirée de clôture» zu Ende. In diesem Jahr wurden 66'000 Eintritte verkauft, damit liegt die aktuelle Ausgabe der Solothurner Filmtag nur knapp unter der Rekordmarke von 68'000 aus dem Jahr 2015.

Bildlegende: keystone

Weiter in der Sendung:

  • Gegen Cyberkriminalität oder Erdbeben: Die Gemeinde Vordemwald setzt auf Riskomanagement.
  • Aargauer Autor Andreas Neesers neuer Roman: «Alpefisch» erscheint in Aargauer Mundart.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Christiane Büchli