Dreifach-Mord in Grenchen: Ganze Familie getötet

Nach dem grausigen Leichenfund in Grenchen ist klar: Die drei toten Menschen sind einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Darüber informierte die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag Nachmittag. Die Opfer sind ein 60-jähriger Mann, seine 55-jährige Frau und deren 35-jährige Tochter.

Zwei der Opfer waren gefesselt und hatten einen Plastiksack über dem Kopf, ein Opfer wurde offenbar erschossen. Das Motiv für diese Bluttat ist laut Polizei im Moment noch völlig unklar.

Weitere Themen:

  • Der Slowake Peter Velits gewinnt den Grossen Preis des Kantons Aargau an den Radsporttagen Gippingen
  • Christoph Bieri aus Untersiggenthal gewinnt das Aargauer Kantonalschwingfest in Aarburg
  • Der Aargauer Rennverein muss pro Jahr fast eine halbe Million Sponsorengelder für die Pferderennen im Schachen auftreiben - in Krisenzeiten keine einfache Aufgabe

Beiträge

Moderation: Maurice Velati