Dreifachmord Grenchen: erste Festnahmen

Im Rahmen der Ermittlungen zum dreifachen Mord in Grenchen hat die Solothurner Kantonspolizei erste Personen festgenommen. Ein Teil von ihnen wurde nach der Befragung wieder freigelassen, andere werden weiter befragt. Nach wie vor heisst es, die Polizei ermittle in alle Richtungen.

Weiter in der Sendung:

  • Der Hauptangeklagte im Solothurner Wirtschaftsprozess um die Firma Ppal wird wegen Misswirtschaft und ungetreuer Geschäftsbesorgung zu zwei Jahren Gefängnis bedingt verurteilt.
  • Die Synode der reformierten Landeskirche des Kantons Aargau heisst den Umzug der Kirchenleitung in einen Büroneubau gut, dies nach heftigen und teils öffentlich ausgetragenen Diskussionen.

Moderation: Christine Ruf