Erneut menschliches Fehlverhalten im AKW Leibstadt

Im Atomkraftwerk Leibstadt ist es wegen eines menschlichen Fehlers zu einer höheren Strahlenbelastung gekommen. Die Aufsichtsbehörde Ensi ist das Kraftwerk «von seinen eigenen Vorgaben und Standards abgewichen und hat die Qualitätssicherung seiner Arbeiten teilweise versäumt».

Atomkraftwerk mit Kühlturm.
Bildlegende: Die Aufsichtsbehörde kritisiert das AKW Leibstadt. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Unterlagen der Aargauer Staatsanwaltschaft zeigen, weshalb das Verfahren gegen den Boswiler Gemeindeschreiber eingestellt wurde.
  • Ein Hirte und Jäger aus Biberist schützt den Wolf.

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Andreas Brandt