Erster tödlicher Badeunfall im Aargau in diesem Sommer

Beim Schwimmen im Stroppelkanal bei Untersiggenthal ist am 1. August ein 26-jähriger Mann ertrunken. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Mann durch den kleinen Seitenkanal der Aare auf eine Insel gelangen. In der Region Aargau Solothurn ist es der zweite tödliche Badeunfall in diesem Sommer.

Der 26-jährige Mann ertrank beim Versuch durch den Stroppelkanal auf die Insel zu schwimmen.
Bildlegende: Der 26-jährige Mann ertrank beim Versuch durch den Stroppelkanal auf die Insel zu schwimmen. GoogleMaps

Weitere Themen der Sendung:

  • Bei Menziken ist ein 60-jähriger Töfffahrer bei der Kollision mit einem Auto ums Leben gekommen.
  • Am Musik- und Tanzfestival Uhuru auf dem Weissenstein ist am Freitagmorgen ein 35-jähriger Mann gestorben.
  • Ein heisses Duell ist am Nordwestschweizer Schwingfest schon im ersten Gang angesetzt: Gisler VS Sempach.
  • Acht Schwimmbäder aus der Region werden vom Schweizer Heimatschutz als besonders schön empfohlen.
  • Den höchsten Frauenanteil der Schweiz hat der Kanton Basel-Stadt: Ein Schweizer Rekord.

Moderation: Marco Jaggi, Redaktion: Marco Jaggi