Erstmals Verlust für Solothurner Spitäler AG

Die Solothurner Spitäler AG hat 2012 zum ersten Mal seit ihrem Bestehen einen Verlust gemacht. Das Minus betrug 5,2 Millionen Franken. Die Solothurner Spitäler müssen deshalb jetzt noch effizienter arbeiten.

Die Solothurner Spitäler AG, zu der auch das Bürgerspital gehört, hat im 2012 erstmals einen Verlust gemacht.
Bildlegende: Die Solothurner Spitäler AG, zu der auch das Bürgerspital gehört, hat im 2012 erstmals einen Verlust gemacht. ZVG

Weitere Themen in der Sendung:

  • Aargauische Pensionskasse mit gutem Ergebnis im 2012
  • Wie soll das Milliardenloch in der Solothurner Pensionskasse gestopft werden?
  • Wie funktioniert die Luftrettung mit dem Helikopter im Kanton Aargau?
  • Der Kanton Solothurn soll laut Regierung seine Alpiq-Aktien behalten und im Verwaltungsrat vertreten bleiben