«Fataler Fehler» bei Maturitätsprüfung der Kantonsschule Baden

Die Kantonssschule Baden musste die Matur-Prüfung in Philosophie und Psychologie wiederholen lassen. Dies deshalb, weil nicht nur die Prüfungsaufgaben sondern auch gleich aus Versehen noch die Lösungsblätter mitgeliefert wurden.

Bis jetzt sei der Fall in Baden und im Aargau einzigartig, sagte Hansrudolf Stauffacher, Rektor der Kantonsschule Baden.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Die Wettinger Klinik Sonnenblick schliesst per sofort
  • Aargauer Bobpilot Daniel Schmid beendet seine Karriere

 

 

Beiträge

  • «Fehler mit Folgen» bei Maturitätsprüfung an Kantonsschule Baden

    Die Kantonssschule Baden musste die Philosophie - und Psychologieprüfung wiederholen lassen. Dies deshalb, weil nicht nur die Prüfungsaufgaben sondern auch gleich aus Versehen noch die Lösungsblätter mitgeliefert wurden.

    Bis jetzt sei der Fall in Baden und im Aargau einzigartig, sagte Hansrudolf Stauffacher, Rektor der Kantonsschule Baden.

    Christiane Büchli

  • Wettinger Klinik Sonnenblick schliesst per sofort

    Die Wettinger Klinik Sonnenblick schliesst per sofort. Dies teilt die Klinik in einem Schreiben mit. Man habe die notwendige Mindestbetriebsgrösse nicht erreicht und die Geldreserven aufgebraucht, so die Klinik. Man ziehe die Notbremse. 60 Arbeitsplätze gehen verloren.

    Ab sofort nimmt die Klinik keine neuen Patienten mehr auf. Bereits vor zwei Jahren stand die Klinik vor dem Aus, konnte aber dank Geld einer Gruppe von Belegärzten vorerst gerettet werden.

    Christiane Büchli

  • Aargauer Bobsteuermann Daniel Schmid tritt zurück

    Der Aargauer Bobfahrer Daniel Schmid tritt mit 34 Jahren zurück. Er beendet seine Karriere nach seiner besten Saison. Noch im Januar holte er am Weltcup-Finale in Igls (Ö) EM-Bronze im Zweier-Bob. An den Olympischen Spielen in Vancouver hingegen stürzte er im Training und trat nicht mehr an.

    Grund für den Rücktritt seien Motivationsprobleme und vage Zukunftsaussichten, so Schmid.

    Christiane Büchli

  • Umsatz- und Gewinnrückgang bei Antalis Schweiz

    Die Papiergrosshändlerin Antalis Schweiz musste letztes Jahr eine Umsatzeinbusse von 10 Prozent einstecken. Der Umsatz ging auf 253,3 Millionen Franken zurück. Der Gewinn sank um fast 18 Prozent auf rund 17 Millionen Franken.

    Man habe die wirtschaftlich angespannte Lage gespürt, so das Unternehmen. Antalis Schweiz ist eine Tochterfirma der gleichnamigen französischen Firma und beschäftigt in Lufpig (AG) und Meyrin (GE) über 300 Personen.

    Christiane Büchli

Moderation: Christiane Büchli