FC Aarau kämpft um Spiellizenz

Der FC Aarau erhält in erster Instanz keine Spiellizenz der Challenge League für die nächste Saison. Die Swiss Football League verweigert die Lizenz aus finanziellen Gründen. Der Breitensportverein des FC Aarau muss einer Beratungsfirma 2.5 Millionen Franken bezahlen.

Dagegen will der FC Aarau nun kämpfen. Wenn nötig durch alle rechtlichen Instanzen.

Weiter in der Sendung

  • Grenchen prüft ob der Stadtpräsident weitere politische Mandate ausüben darf.

 

Moderation: Barbara Meyer