Frick: Bio-Forschungsinstitut investiert in die Zukunft

Es ist ein Quantensprung in der Geschichte des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (Fibl) in Frick: Am Freitag war der Spatenstich für die grosse Erweiterung. Für 25 Millionen Franken entstehen neue Gebäude, Ställe und Laborplätze.

Im Forschungsinstitut für biologische Landwirtschaft in Frick wird unter anderem erfoscht, wie sich Apfelbaumsetzlinge gegen Schädlinge schützen lassen.
Bildlegende: Im Forschungsinstitut für biologische Landwirtschaft in Frick wird unter anderem erfoscht, wie sich Apfelbaumsetzlinge gegen Schädlinge schützen lassen. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Ostaargau: Auch hier ist der Maiswurzelbohrer angekommen
  • Olten: Premiere des Landesstreik-Theaters

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Mario Gutknecht