Fusion Region Solothurn sinnvoll, aber nicht zwingend

Die Hochschule für Wirtschaft Luzern hat untersucht, wie sich eine Fusion der Kantonshauptstadt Solothurn mit 6 Nachbargemeinden auswirken würde. Das Fazit: Eine Fusion würde die Region stärken, die neue Stadt hätte 50'000 Einwohner. Aber auch ohne Fusion können die Gemeinden weiterexistieren.

Weiter in der Sendung:

  • Gemeindefusion Bucheggberg: Ja der Gemeindeversammlung Küttigkofen
  • Session des Kantonsrates: Grenchen wird temporär zur Kantonshauptstadt
  • Zentrum für Demokratie Aarau: Ortsbürger sagen Ja zum Ausbau

Moderation: Stefan Ulrich