Geldsegen aus Bern für das Velodrome Grenchen

Die Betreiber des Velodrome in Grenchen sind in Festlaune: Der Bund bezahlt drei Millionen Franken an den Bau der Sportanlage. Ursprünglich waren nur zwei Millionen geplant. Die überraschend hohe Geldsumme ist allerdings an weitere Auflagen gebunden: Es braucht zum Beispiel noch eine BMX-Piste.

Das Velodrome in Grenchen ist gebaut, aber noch nicht ganz bezahlt: Trotz Geldsegen aus Bern fehlt noch Geld.
Bildlegende: Das Velodrome in Grenchen ist gebaut, aber noch nicht ganz bezahlt: Trotz Geldsegen aus Bern fehlt noch Geld. SRF

Weitere Themen:

  • Eine unendliche Geschichte: Der Adressen-Streit auf dem Bözberg geht in die nächste Runde
  • Eine positive Zusammenarbeit: Die Kantonsspitäler Aarau und Baden fusionieren zwar nicht, kooperieren aber stark
  • Eine ganze Reihe kritischer Fragen: Die Fachhochschule Nordwestschweiz erklärt sich im Regionaljournal der Politik

Moderation: Marco Jaggi, Redaktion: Roman Portmann