Giusep Nay wird trotz SVP-Widerstand ins Justizgericht gewählt

Nach langen und zähen Diskussionen rund um den ehemaligen Bundesgerichtspräsidenten Giusep Nay hat der Aargauer Grosse Rat den Bündner nun doch gewählt. Er erhielt jedoch nur 80 Stimmen und keine Unterstützung aus dem Lager der SVP.

Giusep Nay ist zusammen mit Gregor Müller und Martin Killias in das neue Justizgericht gewählt worden.
Bildlegende: Giusep Nay ist zusammen mit Gregor Müller und Martin Killias in das neue Justizgericht gewählt worden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Oltner ERO-Umfahrung ist fast fertig
  • Der Kanton Solothurn will «nur» 300 zusätzliche Pflegeheimbetten
  • Lenzburg bekommt einen neuen Erlebnispark
  • Im Kanton Aargau kams am Morgen zu 15 Unfällen wegen Schnees auf den Strassen

Moderation: Roman Portmann