Gruppenpraxis der Solothurner Spitäler schreibt weiter Verluste

Die Solothurner Spitäler AG ist nicht ganz zufrieden mit der Gruppenpraxis in Däniken. Vor zwei Jahren wurde die Praxis eröffnet, weil sich in Däniken kein Dorfarzt mehr finden liess. Zwar hätte die Praxis genug Patienten, aber noch immer fehlen Ärzte. Und das drückt auf die Zahlen.

Schild beim Eingang der Gruppenpraxis.
Bildlegende: Die Gruppenpraxis der Solothurner Spitäler AG in Däniken läuft noch nicht wie sie sollte. SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Im Kanton Solothurn wählen besonders viele Schüler die «Sek P» auf dem Weg zur progymnasialen Matur. Nur: Viele machen die Matur dann gar nicht.
  • Der Oensinger Springreiter Pius Schweizer schafft beim Weltcup-Springen in Helsinki Historisches.

Redaktion: Bähram Alagheband