Haarige Raupe zwingt Solothurner Kreisbauamt zu Massnahmnen

Zwischen Recherswil und Obergerlafingen sorgt eine kleine, haarige Raupe für grosse Aufregung. Wer die Raupe des Goldafter-Falters, kann teils starke Hautreizungen bekommen. Nun hat das Kreisbauamt am betreffenden Ort Tafeln aufgestellt, um vor der Gefahr zu warnen.

Schild mit der Aufschrift: "Vorsicht! Gesundheitsgefahr durch Raupen mit Brennharten. Hecke nicht betreten und die Raupen nicht berühren."
Bildlegende: Mit solchen Schildern warmt das zuständige kantonale Kreisbauamt vor der Gefahr durch Raupen. Marco Jaggi/SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Wenn am nächsten Mittwoch der FC Aarau gegen den FC Basel spielt, bleibt der Gästesektor offen. Das hatt die Kantonspolizei entschieden. Trotzdem gibt es einige Sicherheitsmassnahmen beim Super-League-Spiel.
  • In Wildegg Aargau ist am Vormittag eine Velofahrerin bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
  • Die Aargauer Regisseurin Sabine Boss hat den Kulturpreis der AZ Medien erhalten.

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Barbara Mathys