Harte Strafen für Raser von Schönenwerd gefordert

Der Staatsanwalt will die drei jungen Raser von Schönenwerd für 8 bzw. 7 Jahre ins Gefängnis bringen wegen vorsätzlicher Tötung. Die Verteidiger verlangen einmal 12 Monate Gefängnis bedingt und zwei Freisprüche.

Die Angeklagten bedauerten in ihren Schlussvoten, was vor zwei Jahren in Schönenwerd geschehen ist. Damals rasten sie in drei Autos durch das Dorf. Das vorderste Auto knallte in ein abbiegendes Auto. In diesem starb eine junge Frau.

Weiter in der Sendung:

  • Aargau macht Einsprache gegen Luzerner Hochwasser-Projekt
  • Härkingen geht vielleicht vor Bundesgericht wegen Lärmschutz
  • Schönenwerd behält Schwimmbad

Moderation: Stefan Ulrich