Hausbesetzung mit Nachspiel – prominenter SP-Politiker angezeigt

Der Badener SP-Politiker Cédric Wermuth hat eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch am Hals. Im Januar hatte er zusammen mit Gleichgesinnten das Hotel Ochsen in Baden besetzt, um gegen die Wohnungsknappheit in Baden zu demonstrieren.

Im Schlepptau hatte er die «Aargauer Zeitung», die die illegale Aktion dokumentierte. Auf Fotos ist Wermuth zu sehen und auch deshalb hat der Präsident der Juso Schweiz und Vizepräsident der SP Schweiz nun die Anzeige am Hals.

Weitere Themen

  • Die Kehrichtverbrennungsanstalt Buchs will für 120 Millionen Franken einen neuen Ofen bauen. Dieser soll auch mehr Strom produzieren, nämlich so viel mehr, wie 2000 Haushalte verbrauchen
  • Die FDP Aargau will den Bildungsraum Nordwestschweiz (AG, SO, BL, BS) zum Bildungsraum Nordschweiz machen, also auch noch den Kanton Luzern und vor allem den Kanton Zürich in dieses Projekt einbinden.

Moderation: Stefan Ulrich