Hitzesommer schwächte die Aargauer und Solothurner Bäume

Nach den Sturmschäden von «Burglind» im Januar 2018 werden in den Wäldern im Mittelland nun auch Auswirkungen des trockenen Sommers sichtbar. An vielen Orten sind die Wälder durch die Trockenheit geschwächt. Dies zeigt sich beispielsweise im Aargauischen Würenlingen. Die Situation bleibt angespannt.

In Würenlingen zeigt sich, dass die Wälder nach wie vor mit der Trockenheit kämpfen.
Bildlegende: In Würenlingen zeigt sich, dass die Wälder nach wie vor mit der Trockenheit kämpfen. SRF / Ralph Heiniger

Weitere Themen:

  • Das AKW Leibstadt hat im vergangenen Jahr 21 Millionen Franken verdient. Das sind 5 Milionen weniger als im Vorjahr.
  • Das Kantonsspital Aarau hat letztes Jahr weniger verdient. Nun soll das Spital mit weniger Personal rentabler werden. 
  • Maurice Velati gewinnt in der Kategorie Radio den Medienpreis Aargau Solothurn. In der Kategorie Photo geht der Preis an SRF TV-Korrespondent Bähram Alagheband.

Moderation: Alex Moser