Holderbank wird nun doch zur Steuerhölle

Die stark verschuldete Solothurner Gemeinde Holderbank hat neu einen Steuerfuss von 150 Prozent. Die Solothurner Regierung hat ein Machtwort gesprochen. Die Stimmberechtigten von Holderbank hatten an Gemeindeversammlungen zweimal eine Erhöhung des Steuerfusses auf 150 Prozent abgelehnt.

Holderbank
Bildlegende: Solothurner Gemeinde Holderbank wird mit 150 Prozent zur Steuerhölle. www.so.ch

Weitere Themen:

  • Solothurner Regierung möchte die Piste des Flughafens Grenchen Richtung Osten verlängern. Der Widerstand regt sich bereits.
  • Aargauer Grosser Rat spricht sich grundsätzlich für Grossunterkünfte aus.
  • Beschwerde im Fall «Boi» vom Bundesgericht abgewiesen.

Moderation: Andreas Capaul, Redaktion: Stefan Ulrich