Hundekot: Aargauer Bauern wollen Betretungsverbot für Land

Immer mehr Hunde verrichten ihr Geschäft auf dem Land von Aargauer Bauern: Diese wollen jetzt das bestehende Recht stärker durchsetzen. Grundsätzlich hat jeder das Recht, landwirtschaftliche Flächen zu betreten. Die Behörden können aber Betretungsverbote erlassen. Und das sollen sie vermehrt tun.

Solche Bilder wollen die Aargauer Bauern nicht mehr sehen.
Bildlegende: Solche Bilder wollen die Aargauer Bauern nicht mehr sehen.

Weiter in der Sendung:

  • Neuer Bözberg-Tunnel: Der Kanton Aargau behält den Lärm im Auge
  • Busbetrieb Solothurn und Umgebung: Die Passagierzahlen steigen