Im zweiten Anlauf sollen es jetzt 16 Prozent sein

Der Solothurner Regierungsrat will mit den Unternehmenssteuern auf 16 Prozent herunter. Die Ausfälle für Kanton und Gemeinden werden jetzt nur noch halb so gross sein, verspricht die Regierung. Im Mai hatte das Stimmvolk eine Senkung von 21 auf 13 Prozent knapp abgelehnt.

Die Unternehmenssteuern sollen im Kanton Solothurner weniger stark sinken.
Bildlegende: Die Unternehmenssteuern sollen im Kanton Solothurner weniger stark sinken. SRF

Weitere Themen:

  • Die Solothurner Gebäudeversicherung schreibt ein Minus
  • Ein Arbeiter stirbt bei einem Arbeitsunfall beim Baregg

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Wilma Hahn