Integrationsvereinbarungen im Kanton Solothurn ein Erfolg

Die kantonalen Integrationsvereinbarungen im Kanton Solothurn sind eine Erfolgsgeschichte. Man habe die Anzahl der Deutschkurse verdoppeln können, seit entsprechende Verträge mit Immigranten abgeschlossen werden, so der Kantonale Integrationsbeauftragte gegenüber dem Regionaljournal.

Weiter in der Sendung:

  • Aargauer Lebensmittel sind «im Prinzip» qualitativ hochstehend

Beiträge

  • Qualität der Lebensmittel «grundsätzlich gut»

    Das Aargauer Amt für Verbraucherschutz hat im letzten Jahr 3200 Betriebe kontrolliert. Man habe immer wieder Fehldeklarationen beanstanden müssen, schreibt das Amt. Allerdings habe es sich in den meisten Fällen um Irrtümer gehandelt.

    Effektive Betrugsversuche habe man in weniger als 10 Prozent der Fälle nachweisen können.

    Christian Salzmann

  • Positive Bilanz für Aargauer Symphonieorchester

    Die Konzertsaison 2009/2010 des Aargauer Symphonieorchesters (ASO) ist fast zu Ende und das Orchester zieht eine positive Bilanz. Konstant hohe Besucherzahlen und Konzerte vor ausverkauften Rängen konnte das 59-köpfige Berufsorchester verbuchen.

    Dazu konnte der Trägerverein mehr Mitglieder gewinnen. Dafür gingen die Sponsoringgelder zurück. Das ASO sieht den Grund vor allem in der Wirtschaftskrise.

    Christiane Büchli

  • Integrationsvereinbarung: der Kanton Solothurn macht‘s vor

    Fünf Kantone beteiligen sich an einem Pilotprojekt des Bundes, welches Migrantinnen und Migranten mittels Vereinbarungen besser integrieren will. Seit 2008 läuft das Projekt, am erfolgreichsten offenbar im Kanton Solothurn, wo bereits 350 solcher Vereinbarungen getroffen wurden.

    Als verbindliche Massnahmen werden dabei meist Deutschkurse vereinbart.

    Andrea Affolter

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Barbara Mathys