Investor will «Olten SüdWest» nicht verkaufen

Der Investor Leopold Bachmann will das Areal «Olten SüdWest» nicht verkaufen, auch nicht teilweise. Dies hat er gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn beteuert.

Damit steht der Oltner Stadtrat vor einer Hürde, denn er wurde vom Parlament beauftragt, sich um einen Kauf des Areals zu bemühen.

Weitere Themen der Sendung

  • Die Solothurner Staatsanwälte wurden nach dem Prozess Vera/Pevos zu Recht bestraft.
  • Das Museum Lenzburg eröffnet eine Drachenforschungsstation.
  • Freitagsgast: Thomas Pauli, Direktor Museum Aargau

Beiträge

  • Schlechte Chancen für Kauf von «Olten Südwest»

    Der künftige Besitzer des Areals «Olten Südwest», der Zürcher Bauunternehmer Leopold Bachmann, hält fest, dass er das Land nicht weiter verkaufen will.

    Er wolle darauf Wohnungen bauen und diese dann vermieten. Die Forderung des Oltner Stadtparlaments, die Stadtregierung solle wenn möglich einen Teil des Areals für die öffentliche Hand kaufen, dürfte somit schwierig zu realisieren sein. Gegenüber dem Regionaljournal betonte Bachmann aber, er sei durchaus zu Gesprächen mit der Stadt bereit.

    Remo Vitelli

  • Fauchi der Schlossdrache ist zurück

    Am 1. April eröffnet das Schloss Lenzburg seine Saison mit einer Drachenforschungsstation für Schlossdrache Fauchi. Zudem gibt es ein Geschichtsatelier wo man das Leben in der Ritterzeit entdecken kann.

    Es handelt sich bei Ausstellungen um die erste Bauetappe im Rahmen der Gesamterneuerung der Dauerausstellung auf Schloss Lenzburg. 2011 wird das Wohnmuseum modernisiert und 2012 wird eine Ausstellung über die Ritterzeit folgen.

    Alex Moser

  • Thomas Pauli über die Zukunft der Aargauer Museen

    Am 1. April eröffnet das Schloss Lenzburg seine Saison mit einer Drachenforschungsstation für Schlossdrache Fauchi.

    Zudem können die Schlossbesucher in einer Geschichtsstation das Leben in der Ritterzeit erkunden. Thomas Pauli, der Direktor von Museum Aargau sagt: «Wir wollen in unseren Museen die Geschichte erlebbar machen».

    Alex Moser

  • Identitätskarten weiterhin in den Gemeinden

    Die Justizkommission des Solothurner Kantonsrates will, dass Identitätstkarten (ID) weiterhin von den Gemeinden herausgegeben werden können. Sie stellt sich mit dieser Forderung gegen die Regierung.

    Diese hatte verfügt, dass ID wie die Pässe nur noch in einem zentralen Passbüro in der Stadt Solothurn bezogen werden können. Für die Justizkommission wäre diese Regelung aber eine Einschränkung des «Service Public».

    Andreas Capaul

  • Hundehasser in Grenchen unterwegs

    Unbekannte haben in der Stadt Grenchen einige mit Schrauben präparierte Wurststücke ausgelegt. Unabhängig voneinander haben zwei Hundehalterinnen diese Wurststücke entdeckt, rechtzeitig, bevor die Hunde diese verschlingen konnten.

    Die Wurststücke waren mit 35 Millimeter langen Holzschrauben versehen. Die Polizei warnt Grenchens Hundehalter und sucht Zeugen.

    Andreas Capaul

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Andreas Capaul