Jährlich 680'000 Franken für den Legionärspfad Windisch

Der Legionärspfad wurde mit Eigenmitteln und Geld aus dem Swisslos-Fonds finanziert. Nun soll der Kanton übernehmen. Das Geld für die Finanzierung, oder Mitfinanzierung, soll der Staatskasse entnommen werden. Nun entscheidet das Parlament.

Der Legionärspfad sei nach gut zehn Jahren sehr wichtig geworden, findt die Aargauer Regierung.
Bildlegende: Der Legionärspfad sei nach gut zehn Jahren sehr wichtig geworden, findt die Aargauer Regierung. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Die Hürde für die Prämienverbilligung im Aargau sinkt: Künftig dürfen 10'000 Haushalte mehr profitieren
  • Bruno Weber Park in Spreitenbach zufrieden mit Saison

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Stefan Ulrich