Kanton Aargau: Neuer Rekord bei Selbstanzeigen von Steuersündern

Im Jahr 2018 haben 1182 Aargauer Steuerpflichtige Guthaben und Vermögenswerte nachgemeldet. Es geht um bisher nicht versteuerte Beträge von 287 Millionen Franken. Die Nachsteuern und Zinsen bringen dem Kanton und den Gemeinden total fast 13 Millionen Franken ein.

Ein Blatt mit der Schrift «Selbstanzeige»
Bildlegende: Der Aargau meldet wieder einen Rekord bei den Selbstanzeigen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Bundesgericht: Däniken verliert im Finanzausgleichs-Streit mit dem Kanton
  • Schneesportlager Kanton Solothurn: Obligatorisch und trotzdem beliebt
  • Lachsräucherei Dyhrberg AG gewinnt den Solothurner Unternehmerpreis