Kanton Solothurn kauft Teil des Borregaard Areals

Die Solothurner Regierung hat rund 24 Hektaren des Borregaard Areals in Luterbach erworben für knapp 20 Millionen Franken.

Dies sei aus «strategischen wirtschaftspolitischen Gründen» erfolgt, erklärte die Regierung, man wolle damit die Ansiedlung von arbeitsplatz- und wertschöpfungsintensiven Unternehmen fördern.

Weiter in der Sendung:

  • Der FC Aarau hat einen neuen Sponsor aber keinen neuen Trainer.

 

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Remo Vitelli