Kanton Solothurn rutscht in die roten Zahlen - trotzdem Steuern senken?

Der Kanton Solothurn rutscht in die roten Zahlen. Im Voranschlag 2012 rechnet der Regierungsrat mit einem Defizit von 98,9 Millionen Franken. Die von den Bürgerlichen geforderte Steuersenkung könne sich der Kanton deshalb «nicht leisten».

Weitere Themen in der Sendung:

  • Baden rechnet 2012 mit hohen Investitionen - trotzdem bleibt der Steuerfuss 95 Prozent
  • Monica Cantieni, Wettinger Schriftstellerin, für Schweizer Buchpreis nominiert
  • Grenchner Stadtpolizei wirbt für weniger Jugendgewalt
  • Hörerdiskussion: Wie viele Regeln soll die Schule vorgeben?

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Christiane Büchli