Kanton Solothurn: Sozialhilfe-Schraube nicht weiter angezogen

Die Unterstützung für vorläufig aufgenommene Personen durch die Sozialhilfe im Kanton Solothurn bleibt gleich hoch. Die SVP verlangte, der Kanton solle sparen und die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene «erheblich» reduzieren. Im Parlament scheiterte der SVP-Auftrag am Dienstag.

Ein Antrag der SVP kam im Solothurner Parlament nicht durch.
Bildlegende: Ein Antrag der SVP kam im Solothurner Parlament nicht durch. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Kanton Aargau hält an kritisiertem E-Voting-System fest
  • 300 Angestellte in der Stadt Solothurn: Medizinaltechnik-Unternehmen Ypsomed mit mehr Umsatz und mehr Gewinn im ersten Halbjahr

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Bruno von Däniken