Kantone Solothurn und Bern wollen mehr Fachkräfte

Die beiden Nachbarkantone Solothurn und Bern wollen gegen den Fachkräftemangel vorgehen. Vor allem Uhrenindustrie und Medizinaltechnik-Firmen sind betroffen. Bernische Unternehmen sollen sich dem Solothurner Lehrstellen-Verband anschliessen können. So können z.B.

vier kleine Firmen eine gemeinsame Lehrstelle schaffen. Wer im Nachbarkanton eine Fachhochschule besucht, soll künftig kein Schulgeld mehr zahlen müssen.

Weitere Themen:

  • die Psychiatrische Klinik Königsfelden weiht drei sanierte Pavillons ein
  • Andy Egli trainiert interimistisch den SC Zofingen

Autor/in: Remi Bütler