Kartellvorwürfe gegen Aargauer Baufirmen

Mehrere Strassen- und Tiefbauunternehmen im Kanton Aargau sollen mit insgesamt 7 Mio. Fr. gebüsst werden. Das beantragt das Sekretariat der Wettbewerbskommission (WEKO). Untersuchungen hätten gezeigt, dass die Unternehmen gegen das Kartellgesetz verstossen hätten.

Weitere Themen:

  • Das Regionalspital Zofingen wird trotz der Übernahme durch das Kantonsspital Aarau weiterbetrieben.
  • Zwischen Aarau und Rupperswil wird ein Wildtier-Korridor gebaut.

Moderation: Alex Moser