Kaum Interesse an Gripen-Gegengeschäften im Aargau

Die Aargauische Industrie- und Handelskammer AIHK hat einen Informationsanlass über Gegenschäfte nach dem Kauf des Kampfjets Gripen abgesagt. Es habe sich kaum jemand angemeldet, erklärt die AIHK. Bei den Gegengeschäften wäre es nicht um militärische Produkte gegangen.

Aargauer Firmen nicht interessiert am Gripen-Gegengeschäft
Bildlegende: Aargauer Firmen nicht interessiert am Gripen-Gegengeschäft keystone

Weitere Themen:

  • In Möhlin ist eine tote Frau gefunden worden. Sie wurde vermutlich Opfer eines Beziehungsdelikts
  • Stefanie Vögele ist beim WTA-Turnier in Brüssel gegen eine Wildcard-Spielerin in der ersten Runde ausgeschieden.

Autor/in: Alex Moser