Kein Steuerwettbewerb um Firmen unter Aargauer Gemeinden

Die Aargauer Regierung will den einheitlichen Gemeindesteuerfuss für juristische Personen beibehalten. Eine Steuerkonkurrenz um Firmen würde dem Standort Aargau mehr schaden als nützen, befürchtet die Regierung.

Weitere Themen:

  • Aargauer Bobpiloten Martin Galliker und Daniel Schmid für Weltcup qualifiziert
  • Artenvielfalt im Fricktal, in der Region Brugg und am Mutschellen
  • Solothurner Sorge um Verlust von Bundessubventionen
  • Begeistert aufgenommene Verdi-Oper "I due Foscari" in Solothurn

Beiträge

Autor/in: Christine Ruf