Keine Reaktion von Pro Sesseli auf Regierungsentscheid

Der Regierungsrat hat den kantonalen Nutzungsplan Weissenstein genehmigt. Damit gibt er unter anderem grünes Licht für den Erschliessungskorridor der Seilbahn und für die Zonen der neuen Seilbahnstationen.

Der Verein Pro Sesseli will vorerst abwarten und erst eine allfällige Konzession anfechten.

 Weiter in der Sendung:

  • FC Aarau will Geld sammeln für Kapitalerhöhung
  • Aargauer Gesundheitsdirektorin Hochuli zum Rauchverbot

Beiträge

  • Rentner nach Baugrubenunfall verstorben

    Der 76-jähriger Mann, der am Donnerstag in Rothrist bei privaten Bauarbeiten verschüttet wurde, ist heute im Kantonsspital Aarau verstorben.

    Der Italiener wollte zusammen mit einem 61-jährigen, bereits pensionierten Baggerführer einen Graben für eine Werkleitung anlegen, wie die Kantonspolizei Aargau am Freitag mitteilte. Dabei stürzte das Erdreich ein und begrub den Rentner unter sich.

    Nach ersten Erkenntnissen war der Graben nicht abgestützt gewesen, wie Rudolf Woodtli, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei, auf Anfrage sagte. Die Werkleitung war für das Haus eines Familienmitglieds des verstorbenen Italieners bestimmt.

    Christian Salzmann

  • Zufriedenheit und Unmut nach Solothurner Regierungsratsentscheid

    Der Solothurner Regierungsrat hat die Nutzungsplanung für die neue Gondelbahn auf den Weissenstein genehmigt. Dies nimmt man bei der Seilbahn Weissenstein AG mit Zufriedenheit zur Kenntnis.

    Beim Verein «Pro Sesseli» ist man zwar von der Regierung enttäuscht, will den Entscheid aber vorerst akzeptieren. Jedoch plant der Verein, gegen voraussichtliche weitere Bewilligungen für die Gondelbahn vor Gericht zu gehen. So will er die historische Sesselbahn auf den Weissenstein retten.

    Remo Vitelli

  • «Der Aargau wird keine Polizisten auf Schnüffeltour schicken»

    Ab dem 1. Mai 2010 gilt in Restaurants Rauchverbot. Die Aargauer Gesundheitsdirektorin Susanne Hochuli will, dass dieses Verbot tatsächlich umgesetzt wird, allerdings werde die Polizei nicht extra auf Kontrolltouren geschickt.

    Der Kanton Aargau hat bislang 109 Raucherrestaurants bewilligt, weitere 46 Gesuche sind noch hängig. Die nur sechsmonatige Übergangsfrist auf das neue Gesetz sei ausreichend gewesen, so Hochuli.

    Roman Portmann

  • Kein «rotes» Budget für den Kanton Solothurn

    Die kantonsrätliche Finanzkommission fordert ein ausgeglichenes Budget 2011. Das ist ein klarer Auftrag an die Regierung zu sparen. Die Regierung muss deshalb beispielsweise die 15 Millionen Franken, die für den Finanzausgleichstopf der Gemeinden vorgesehen sind, an einem anderen Ort einsparen.

    Christian Salzmann

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Christian Salzmann