Kinderbetreuung: Aargauer Politik reagiert gemischt

Die SVP ist dagegen Kindererziehung sei Privatsache. Die Grünen und die SP möchten weitergehende Vorschläge. Das Gesetz des Regierungsrates zur familienexternen Kinderbetreuung stösst nur in der Mitte auf Zustimmung, z. B. bei der FDP. So könnten gut ausgebildete Frauen wieder arbeiten.

Kinderspielplatz
Bildlegende: Die Aargauer Regierung präsentiert ein Gesetz zur Kinderbetreuung Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Aargauer Piratenpartei: Volksinitiative gegen Tanzverbot zustandegekommen
  • Biberist: Asylunterkunft geht wieder zu
  • Baden: Buchhandlung Librium erhält Preis für Literaturvermittlung
  • Mutschellen: Drei Dörfer schauen gemeinsam in die Zukunft
  • Deutschschweiz: Aargauer Kantonspolizei leitet grosse Fahndungsaktion
  • Herbstserie: Wohnen in der Spinnerei Windisch braucht Geld und Phantasie