Knappes Nein zur Umsetzung der Solothurner Steuervorlage

Die Solothurner Stimmberechtigten lehnen die kantonale Umsetzung der nationalen Steuerreform mit 51 Prozent Nein-Stimmen knapp ab. Die Regierung ist mit ihrer Strategie gescheitert. Ihre Pläne waren umstritten. Die Gewinnsteuern für Firmen sollte von heute 21 Prozent auf 13 Prozent gesenkt werden.

Die Solothurner Regierung ist mit ihren Plänen gescheitert. Die Gegner haben sich durchgesetzt.
Bildlegende: Die Solothurner Regierung ist mit ihren Plänen gescheitert. Die Gegner haben sich durchgesetzt. SRF

Weitere Themen:

  • Kantone Aargau und Solothurn sagen Ja zu STAF und Waffengesetz
  • Aarau erhält eine «Schuldenbremse light»
  • Der Bahnhofplatz von Zofingen wird für knapp 9 Millionen Franken saniert und aufgewertet
  • TV Endingen ist zurück in der Handball-NLA

Moderation: Ralph Heiniger, Redaktion: Barbara Mathys