Kraftwerke leiden weiter unter Trockenheit

Wenig Wasser bedeutet für die Wasserkraftwerke in den Kantonen Aargau und Solothurn weniger Strom. Viele Kraftwerke produzieren zurzeit nur noch gerade einmal die Hälfte. Die Situation sei aussergewöhnlich.

Das Wasserkraftwerk in Wettingen produziert zurzeit nur noch ein Drittel der üblichen Strommenge.
Bildlegende: Das Wasserkraftwerk in Wettingen produziert nur noch ein Drittel der üblichen Strommenge. Keystone

Weitere Themen:

  • Aargauer Regierung will bei den Spitälern sparen
  • Bremgarter FDP schickt Matthias Jauslin ins Ständeratsrennen
  • Aargauer CVP ist gegen die Waldinitiative

Moderation: Mario Gutknecht