Medical Cluster - Solothurn zieht nach einem Jahr Mitgliedschaft Bilanz

Der Kanton Solothurn beteiligt sich seit einem Jahr am Medizinal-Netzwerk. Im Kanton Solothurn beteiligen sich ausser dem Kanton noch gut 20 Unternehmen daran.

Weiter in der Sendung:

  • Kantone ZH, ZG, LU und AG spannen im Reuss-Hochwasserschutz zusammen.
  • Wie «Bio» ist der zukünftige Bio-Diesel aus Bad Zurzach wirklich?

Beiträge

  • Löwen und Leoparden dürfen in Subingen bleiben

    René Stricklers Raubtierpark dürfte für weitere drei Jahre in Subingen bleiben. Dies bestätigt das Sekretariat des Raubtierparks. Allerdings will Réne Strickler den Vorschlag der Schlichtungskommission nicht akzeptieren. Er will eine längere Mietdauer erwirken.

    Der Mietvertrag für das Raubtier-Gelände bleibt vorerst bestehen. René Strickler hatte dessen Kündigung erfolgreich angefochten.

    Roman Portmann

  • Roche investiert in Kaiseraugst 100 Millionen Franken

    Die Basler Pharmafirma Roche will in Kaiseraugst für 100 Millionen Franken eine neue Produktionsanlage bauen. Dort sollen spezielle Geräte zur Behandlung von Brustkrebs hergestellt werden.

    Diese erlauben es den Patientinnen, einige Behandlungsschritte ohne Arztbesuch selbst durchzuführen zu können. Neue Arbeitsplätze werden in Kaiseraugst nicht geschaffen.

    Roman Portmann

  • AG: Reuss-Hochwasser in den Griff kriegen

    Der Kanton Aargau will gemeinsam mit den Kantonen Zürich, Zug und Luzern gegen Hochwasser an der Reuss vorgehen. Wichtigster Punkt des neuen Hochwasserkonzeptes ist ein System, welches möglichst früh vor Hochwasser warnt. So kann der Vierwaldstättersee in Luzern rechtzeitig reguliert werden.

    Die Planung des neuen Konzepts wurde nach dem grossen Hochwasser 2007 in Angriff genommen.

    Stefan Ulrich

  • Geplante Biodiesel-Fabrik in Bad Zurzach gibt zu reden

    Die Firma Green Bio Fuel will in Bad Zurzach jährlich rund 130 Millionen Liter Biodiesel herstellen. Die Menge entspricht rund fünf Prozent des jährlichen Dieselverbrauchs der Schweiz. Als Rohstoff für die Produktion soll Jatropha-Öl aus Moçambique in die Schweiz importiert werden.

    Umweltorganisationen protestieren heftig dagegen.

    Remi Bütler

  • Medizinaltechnik als Stütze der Solothurner Wirtschaft

    Netzwerk für Medizinaltechnik: Medical Cluster ist ein Verein, der sich als Plattform und Anlaufstelle für Medizinaltechnikunternehmen versteht. 1997 wurde er gegründet, seit gut einem Jahr gehört auch der Kanton Solothurn zu den gut 220 Mitgliedern.

    Die Jurasüdfuss Region mit Grossunternehmen wie Mathys und Stryker gehört weltweit zu den Branchenleadern. Die 20‘000 Franken, welche der Kanton jährlich für den Cluster ausgibt, scheinen gut investierte Wirtschaftsförderung zu sein.

    Andrea Affolter

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Roman Portmann