Mehr Wettbewerb für Aargauer Landwirtschaft

Die Landwirtschaft im Kanton Aargau soll eigenständiger und konkurrenzfähiger werden. Dies will das revidierte Landwirtschaftsgesetz.

Weiteres Thema

  • Die bürgerlichen Parteien unterstützen das neue Aargauer Sozialhilfegesetz, die linken wehren sich dagegen.

Beiträge

  • Mehr Wettbewerb für Aargauer Bauern

    Die Aargauer Landwirtschaft soll wirtschaftlich eigenständig und konkurrenzfähig sein - sowie in der Tendenz ökologisch produzieren. Wettbewerb statt staatlich geschützte Preise, dazu mehr Nachhaltigkeit - diese Grundsätze will der Regierungsrat im revidierten Landwirtschaftsgesetz verankeren.

    Roman Portmann

  • Aargauer Kulturkommission mit illustren Namen

    Der Aargau hat neu eine Kulturkommission. Dieses elfköpfige Gremium soll die Regierung gemäss neuem Kulturgesetz in wichtigen kulturpolitischen Fragen beraten, insbesondere bei der Vergabe von Betriebsbeiträgen an Kulturinstitutionen.

    In der Kommission sitzen neben Kulturdirektor Alex Hürzeler auch SVP-Nationalrat Lieni Füglistaller, FDP-Grossrätin Maja Wanner, der eidgenössische Datenschützer Hanspeter Thür oder der Künstler Simon Libsig.

  • Strittige Punkte im neuen Aargauer Sozialhilfegesetz

    Parteien und Verbände haben zum neuen Aargauer Sozialhilfe- und Präventionsgesetz ihre Meinung sagen können - nun ist die Vernehmlassung vorbei. Vor allem ein Punkt ist umstritten: Eltern, die Sozialhilfe beziehen, sollen nicht mehr von der Elternschaftshilfe profitieren können.

    Dagegen wehrt sich die Linke.

    Remo Vitelli

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Andreas Capaul