Mellingens Umfahrungsstrasse massiv teurer

Statt 25 Millionen Franken wie ursprünglich geplant, dürfte die Umfahrungsstrasse von Mellingen über 40 Millionen kosten.

Dafür gibt es nach Angaben des Aargauer Baudepartements mehrere Gründe: Teuerung, Verlängerung der Reussbrücke, aufwendigere Arbeiten an den Fundamenten sowie flankierende Verkehrsmassnahmen.

Weitere Themen:

  • Die Projektleitung des Fusionsprojekts Schenkenbergertal ist enttäuscht nach dem Volks-Nein in Villnachern. Jetzt sei offen, ob sich auch ein Zusammenschluss von nur zwei oder drei Gemeinden aufdränge. Oberflachs, Schinznach-Bad und Schinznach-Dorf haben sich für eine Fusion ausgesprochen.
  • Die Arbeitslosenquote ist im Kanton Solothurn von 4,2 auf 4,3 Prozent im Oktober gestiegen.

 

Beiträge

  • Umfahrung Mellingen wird teurer

    Statt 25 Millionen Franken wie ursprünglich geplant, dürfte die Umfahrungsstrasse von Mellingen über 40 Millionen kosten.

    Dafür gibt es nach Angaben des Aargauer Baudepartements mehrere Gründe: Teuerung, Verlängerung der Reussbrücke, aufwendigere Arbeiten an den Fundamenten sowie flankierende Verkehrsmassnahmen.

    Andrea Affolter

  • Alpiq mit Gewinn- und Umsatzrückgang

    Die oltner Stromgesellschaft Alpiq hat in den ersten neun Monaten 2009 weniger verdient. Der Gewinn ging um 3,9 Prozent auf 496 Mio. Fr. zurück. Tiefere Preise und rückläufige Volumen im Handels- und Vertriebsgeschäft führten zu einem Umsatzrückgang.

Moderation: Remi Bütler